Jede Schule hat in der Regel eigene ausgebildete Schulsanitäter. Das sind Schüler, die den Schulsanitätsdienst freiwillig und ehrenamtlich betreiben. Ihre Aufgabe umfasst die qualifizierte, schnelle und zielgerichtete Erste Hilfe mit allen lebensrettenden Sofortmaßnahmen bei Notfällen während der Schulzeit. 

Im Schulalltag sieht das so aus: Ereignet sich ein Notfall oder Unfall, werden die Schulsanitäter umgehend alarmiert. Sie verlassen sofort den Unterricht, treffen sich im Sanitätsraum und begeben sich mit ihrer Ausrüstung unverzüglich zum Ort des Geschehens. Erkrankte oder verunglückte Mitschüler werden nicht nur medizinisch, sondern auch psychisch im Rahmen der Ersten Hilfe in allen erdenklichen Unglückslagen versorgt und betreut. Alle Schulsanitäter leisten durch ihre Arbeit einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft. Sie sind die Erwachsenen von morgen, die selbständig handeln, Entscheidungen treffen und die voll kompromissloser Bereitschaft zu gegenseitiger Verantwortung und Zivilcourage sind. Auch soziale Verhaltensweisen sind für sie keine leeren Worte.Die Schulsanitäter sind kompetente und engagierte Helfer für verletzte oder erkrankte Mitschüler und Lehrer. Sie sind in der Lage, die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wirksam zu überbrücken, da sie gut geschult sind, regelmäßig trainieren und fortgebildet werden. Sie verwalten, warten und ergänzen das Sanitätsmaterial gemäß GUV-Vorschriften an der Schule.

In Kooperation mit der jeweiligen Schule sind wir für die Aus- und Weiterbildung der Schulsanitäter verantwortlich und stellen so eine optimale Vor-Ort-Situation her. Sollten Sie Interesse an einer Kooperation haben, sprechen Sie uns bitte an.

Drucken E-Mail